Weitere Beiträge

Gerade angesichts der Coronapandemie fragen viele, wie der Staat sich besser auf Krisensituationen vorbereiten kann und was zu tun ist, um die Lage in den Griff zu bekommen. Strategische Vorausschau ist ein Prozess, der bei der Entscheidungsfindung helfen kann.

200924_operation_irini_gubar_07.png

Die deutsche Fregatte F 220 Hamburg erweist dem Force Commander der EU-Operation EUNAVFOR MED Irini, Rear Admiral Ettore Socci durch langsames Passieren eines italienischen Schiffes mit Passieraufstellung die Ehre.
Foto: Bundeswehr/Gubar
Deutschland beteiligt sich in der EU-Mission IRINI an der Überwachung des UN-Waffenembargos vor Libyen. Doch auch der Friedensprozess im Land muss vor äußeren Einflüssen geschützt werden und braucht dafür die geschlossene Unterstützung der EU, so BAKS-Präsident Brose im Video. Foto: Bundeswehr/Gubar
Das Deutsche Forum Sicherheitspolitik 2020 richtete den Blick auf drängende Fragen an die deutsche Sicherheitspolitik. Aufgrund der Coronapandemie fand das Forum in diesem Jahr online statt und bot damit auch einem breiten Publikum die Möglichkeit, Fragen und Kommentare zur Diskussion beizutragen. Alle Beiträge sind als Video hier verfügbar.

dfs2020_bmin_slider.png

Annegret Kramp-Karrenbauer spricht vor einer hellblauen Wand zum Zuschauer.
Foto: Bundeswehr
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer forderte zum Auftakt des Deutschen Forums Sicherheitspolitik (DFS) 2020 eine »Sicherheitswoche« im Deutschen Bundestag und sagte der BAKS ihre Unterstützung auf dem Weg zu einem sicherheitspolitischen »Do-Tank« zu.

vernetzt-200907_slider.png

Vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel wehen EU-Flaggen.
Foto: Thijs ter Haar/Flickr/CC BY 2.0
Ohne gemeinsame Bedrohungsanalyse keine sicherheitspolitische Handlungsfähigkeit der EU, so BAKS-Präsident Ekkehard Brose im Video. Foto: Thijs ter Haar/Flickr/CC BY 2.0

sk20_bienert.png

Auf einem Konferenztisch steht eine Uhr; im Hintergrund stehen drei Flaggen und ein Bildschirm hängt an einer weißen Wand.
Foto: Bundeswehr/Bienert
Aufgrund der Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus findet die Studierendenkonferenz "Sicherheitspolitik Gestalten" 2020 nicht statt.
Das Gemeinschaftsprojekt mit dem Freundeskreis der BAKS e.V. zur Förderung und Vernetzung junger Führungskräfte feiert am 24. April die Vollendung seines fünfjährigen Bestehens.

coronavirus-cdc_unsplash.jpg

Coronavirus
Bild: CDC/unsplash
Die fortschreitende Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zwingt auch an der BAKS zu noch weitergehenden Schutzmaßnahmen.
Um einen Beitrag gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu leisten, hat die Bundesakademie für Sicherheitspolitik entschieden, wichtige geplante Veranstaltungen abzusagen. (Bild: BZgA)

fds19_rueckblick_teaser.png

Mehrere Menschen stehen Smartphones in der Hand haltend auf der Dachterrasse des Bundeskanzleramts in Berlin und blicken fotografierend zum Reichstag hinüber.
Foto: BAKS/Sommerfeld
Seminarleiter Jörg Knoechelmann blickt auf die Pilotdurchgänge des Fachseminars Digitalisierung und Sicherheitspolitik. Sein Fazit für die Digitalisierungspolitik Deutschlands und der Europäischen Union: Noch besteht die Chance, aufzuholen und zu gestalten - aber es muss schnell geschehen.