Weitere Beiträge

Die NATO sollte mit China in einen zielgerichteten Dialog treten - "nicht weil die Allianz eine asiatische Macht sein will, sondern weil die Volksrepublik eine europäische Macht wird", schreibt Dr. Henning Riecke im neuen BAKS-Arbeitspapier. Foto: Bundeswehr/PIZ SKB.

ap_3-21_slider_ozelot.png

Mit Zweigen eines Nadelbaumes getarnter Panzer der Bundeswehr im Gelände.
Bundeswehr/Christian Timmig
Der breite Einsatz von Kampfdrohnen im Krieg um Berg-Karabach erregte weltweit Aufmerksamkeit. Im aktuellen Arbeitspapier diskutiert Franz-Stefan Gady mögliche Schlussfolgerungen für die Bundeswehr und andere westliche Streitkräfte. Foto: Bundeswehr/Christian Timmig

vernetzt_china_slider.png

Chinas Präsident Xi Jinping und seine Frau grüßen die Menschen vom Flugzeug aus. Im Hintergrund befindet sich eine chinesische Flagge.
Flickr/APEC 2013/CC BY 2.0
Wie soll Deutschland mit der aufstrebenden Volksrepublik umgehen? BAKS-Präsident Brose plädiert für demokratisches Selbstbewusstsein und abgestimmten Dialog. Foto: Flickr/APEC 2013/CC BY 2.0

ap_2-21_thumbnail.png

Pixabay/insspirito
Um in der von den USA und China dominierten Digitalweltordnung eigene Handlungsräume bewahren und neue dazugewinnen, sollte Deutschland im Verbund mit der EU das strategische Ziel einer digitalen Selbstbehauptung verfolgen, schreibt Jakob Kullik im aktuellen Arbeitspapier der BAKS. Foto: Pixabay/insspirito

vernetzt_1_2021_slide_808x486.png

Der gewählte US-Präsident Joe Biden vor einer großen Fahne der Vereinigten Staaten
Flickr/Gage Skidmore/CC BY-SA 2.0
Mit seiner Amtsübernahme hat US-Präsident Biden schweres Gepäck zu schultern. Deutschland und Europa sollten das ihnen mögliche dazu beitragen, diese Last zu teilen, so BAKS-Präsident Ekkehard Brose im Video zur Inauguration des 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Foto: Flickr/Gage Skidmore/CC BY-SA 2.0
Seit dem Arabischen Frühling hat sich der Konflikt zwischen Iran und Saudi-Arabien zu einem regelrechten Kalten Krieg im Nahen Osten ausgeweitet. Guido Steinberg fordert im ersten BAKS-Arbeitspapier des Jahres, dass Deutschland deshalb seine Interessenlage in der Region kritisch überprüfen und sich auf Krisenszenarien vorbereiten sollte. Foto: BAKS/Nakamura

vernetzt_klimaabkommen_2020_slider.png

US-Außenminister John Kerry unterzeichnet 2016 mit seiner Enkelin auf dem Arm sitzend das Klimaabkommen von Paris.
United Nations Photo/Flickr/CC BY-NC-ND 2.0
Fünf Jahre Pariser Abkommen zeigen: Klimaschutz geht nur gemeinsam. Im Kampf gegen die Klimakrise ist es von zentraler Bedeutung, dass die USA unter dem gewählten Präsidenten Joe Biden wieder dem Klimaabkommen beitreten wollen, so BAKS-Präsident Brose im Video. Foto: United Nations Photo/Flickr/CC BY-NC-ND 2.0
Die BAKS bildet in regelmäßigen Themenworkshops die wichtigsten Methoden der Strategischer Vorausschau aus und stellt sie in einer Serie an dieser Stelle kurz vor.
Foresight Methoden Teil 1: Was ist Horizon Scanning?
Gerade angesichts der Coronapandemie fragen viele, wie der Staat sich besser auf Krisensituationen vorbereiten kann und was zu tun ist, um die Lage in den Griff zu bekommen. Strategische Vorausschau ist ein Prozess, der bei der Entscheidungsfindung helfen kann.