Aktuelles

2019 bot das Bundesministerium der Verteidigung und die Bundesakademie für Sicherheitspolitik Studierenden aller Fachrichtungen wieder die Chance, internationale Sicherheitspolitik in der Praxis kennenzulernen und mit Expertinnen und Experten ins direkte Gespräch zu kommen. Hier ein paar Statements der Teilnehmer:

teaser-flickr-joanbrebo_cc_by-nc_2.0.jpg

Das Bild zeigt eine bunt bemalte Hausfassade im Berliner Bezirk Neukölln
Foto: flickr/Joanbrebo/CC BY-NC 2.0
„Waren Sie schon mal morgens im Von-der-Schulenburg-Park in Berlin Neukölln? Nein? Dann sollten Sie unbedingt mal hinfahren“, raten die Seminarteilnehmer Dr. Uwe Pleger und Jörg Plaß. Hier berichten beide von ihren Eindrücken während der Exkursion des Kernseminars 2019 in Neukölln.

ks19_ep.png

Zahlreiche geschäftlich gekleidete Menschen stehen erhöht vor den Rängen des Plenarsaals des Europäischen Parlaments.
Foto: KS19/Hyvärinen
Gespräche bei den Institutionen der Europäischen Union und im Hauptquartier der NATO in Brüssel stehen auf dem Programm jedes Kernseminars für Sicherheitspolitik. Hier schreibt die Seminarteilnehmerin Anna Wojtas über ihre Brüssel-Studienreise mit dem Kernseminar 2019.

ks19_usa_teaser.png

Hinter einer Reihe von Staatsflaggen ragt das Hauptgebäude der Vereinten Nationen in New York City auf.
Foto: KS19
Washington, DC und New York City sind feste Stationen der Studienreise des Kernseminars für Sicherheitspolitik der BAKS. Hier schildern drei Absolventen ihre Eindrücke aus den USA. Foto: KS19

ks19_abschluss_slider.png

Zahlreiche geschäftliche gekleidete Menschen stehen und sitzen vor einem Schlossgebäude in einem Park.
Foto: BAKS/Sommerfeld
Mit einem Festakt im Historischen Saal der BAKS endete das Kernseminar für Sicherheitspolitik 2019. Die Festansprache hielt Dr. Franziska Brantner, MdB (Bündnis90/Die Grünen).