Aktuelles

Auf einem Werftgelände am Wasser liegen mehrere Unterseeboote im Bau an Land; darüber ragen große Werftkräne auf.
Einblicke aus erster Hand: Die Informationsreise "Marine" führte den Arbeitskreis "Junge Sicherheitspolitiker" der BAKS ins Marinekommando nach Rostock und in die Kieler Werft des Unternehmens thyssenkrupp Marine Systems.
Ein großes, weißes Gebäude vor einem bewölkten Himmel.
Ein zentraler Teil des Kernseminars ist die Studienreise in die USA. Hier teilt der Seminarteilnehmer Dr. Sven Brenner seine Eindrücke aus Washington DC und New York City.
Eine Gruppe geschäftlich gekleideter Menschen steht auf einer Dachterrasse; im Hintergrund sind der Reichstag und das Brandenburger Tor in Berlin erkennbar.
Wie nehmen andere Staaten Deutschland wahr? Botschaftsbesuche sind ein fester Bestandteil des Kernseminars. Hier blickt der Seminarteilnehmer Manuel Almazor auf die Besuche des Seminars in den Berliner Botschaften der USA und Chinas.
Im Historischen Saal der BAKS spricht eine Frau an einem Rednerpult zu zahlreichen Menschen, die auf Stuhlreihen sitzen.
Im Rahmen der 3. Jahresklausur des Arbeitskreises „Junge Sicherheitspolitiker“ wurde die Gründungsgeneration von 2015 offiziell verabschiedet. Zusätzlich befassten sich die „Jungen Sicherheitspolitiker“ mit den sicherheitspolitischen Implikationen autonomer Waffensysteme.
Im Historischen Saal der BAKS steht eine Staffelei mit dem Porträt Sylke Tempels sowie einem Blumenstrauß; zahlreiche Menschen besetzen davor Stuhlreihen.
Wissenschaftlerin, Publizistin und vor allem besonnene Streiterin für die liberale Demokratie: Dr. Sylke Tempel ist durch den Freundeskreis der BAKS posthum mit dem Karl-Carstens-Preis der Bundesakademie für Sicherheitspolitik geehrt worden.