Aktuelles

Männer, darunter einige in militärischer Uniform, sitzen in einem großen Saal an langen Tischen.
Das Berliner Colloquium der BAKS und der Clausewitz-Gesellschaft befasste sich 2018 mit den politischen Optionen auf der koreanischen Halbinsel im Kräftefeld globaler Machtinteressen.
Das Bild das Gebäude des Bundeskanzleramts in Berlin bei Nacht, angestrahlt durch Scheinwerfer und mit mehreren Bäumen davor.
Mit einem Gespräch im Bundeskanzleramt wurde der erste Durchgang des Führungskräfteseminars 2018 der BAKS abgeschlossen. Im Zentrum stehen dieses Jahr Indien und Pakistan.
Zahlreiche Menschen drängen sich durch eine überfüllte Marktgasse in Indien
Vor seiner Studienreise nach Pakistan und Indien traf das Führungskräfteseminar den Arbeitskreis „Junge Sicherheitspolitiker“ der BAKS zu einer Diskussion über den indischen Subkontinent.
Beiderseits eines Grenztores sind verschieden gekleidete Soldaten aufmarschiert und halten ein Zeremoniell ab. Die Szenerie wird durch hunderte Zuschauer auf einer Tribüne verfolgt.
Nach einem denkwürdigen Grenzübertritt begab sich das Führungskräfteseminar zum zweiten Teil seiner Studienreise in die Hauptstadt Delhi und die wirtschaftsstarke Region Bangalore.
Zwei Herren in Anzügen stehen vor zwei Roll-Ups und schütteln sich die Hände.
Gemeinsam mit dem George C. Marshall European Center for Security Studies startete die BAKS das Jahr 2018 mit einer Expertenkonferenz zu den transatlantischen Beziehungen. Foto: GCMC/Winkler