umfassend

Die sicherheitspolitische Entwicklung der globalisierten Welt wird von immer mehr Faktoren bestimmt: gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, militärischen, ökologischen …

Nur mit einem gesamtstaatlichen und globalen Ansatz kann Deutschland diesen Herausforderungen begegnen.

vernetzt

Vernetzte Sicherheit ist das Konzept der deutschen Sicherheitspolitik.

Nur mit gemeinsamem Handeln über Ressortgrenzen hinaus kann Deutschland glaubwürdig seine Interessen vertreten.

strategisch

Sicherheitspolitik wird bestimmt von langen Linien globaler Entwicklungen.

Nur mit langfristiger Ausrichtung seiner Politik kann Deutschland die globale Zukunft mitgestalten.

umfassend
vernetzt
strategisch

Top-Themen

Aktuelles

Am 15. April kamen Lehrgangsteilnehmer des pakistanischen „Air War College“ an die Bundesakademie. Ein Team von Fachleuten vermittelte ihnen Deutschlands Politik der vernetzten Sicherheit und diskutierte mit den Gästen über die aktuelle Lage in Afghanistan.
Während der Reise des „Seminars für Sicherheitspolitik 2014“ nach Washington D.C. haben der Vizepräsident der Bundesakademie, Armin Staigis, und der Direktor Lehre, Wolfgang Wien, am 28. März eine Kooperationsvereinbarung mit der „National Defense University“ getroffen.
Am 28. und 29. März fanden zum dritten Mal die „Königsbronner Gespräche“ statt. Bislang, so waren sich Podium und Publikum einig, werde das allgegenwärtige Thema „Cybersicherheit“ als politische Aufgabe immer noch vernachlässigt.
In Zeiten der Krise war der ukrainische Botschafter Pavlo Klimkin am 26. März 2014 zu Gast an der Bundesakademie. Er äußerte sich vertraulich zu den Entwicklungen in der Ukraine und auf der Krim.
Das vom 18. bis 20 März stattfindende Berliner Colloquium 2014 über „Sicherheitspolitik im Cyber-Zeitalter“ zeigte eines deutlich auf: Der Fortschritt im Bereich neuer Technologien macht ein grundsätzliches Umdenken in der Sicherheitspolitik notwendig.