Studierendenkonferenz FAQ

Hier finden Sie Antworten auf oft gestellte Fragen zur Studierendenkonferenz. Falls Ihre Fragen hier nicht beantwortet werden, wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Konferenzteam unter studierendenkonferenz@baks.bund.de

Worum geht es bei der Studierendenkonferenz?
Die Konferenz ist eine dreitätige Veranstaltung für Studierende aller Fachrichtungen mit Interesse an vernetzter Sicherheitspolitik. Sie greift spezifische sicherheitspolitische Problemstellungen auf, die anschließend in einer für ministerielle Arbeitsprozesse typischen Briefingsituation zu präsentieren sind.

Was bietet mir die Konferenz?
Die Konferenz vermittelt anwendungsbezogene Fähigkeiten, Einblicke in die Praxis sicherheitspolitischer Arbeitsprozesse und Möglichkeiten zum direkten Austausch mit Angehörigen von Bundesministerien und Behörden. Weitere Informationen zur Konferenz gibt es hier.

Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen mit nachgewiesenem Interesse an vernetzter Sicherheitspolitik und bis zu einem Höchstalter von 30 Jahren.

Wie kann ich mich bewerben?
Alle Informationen dazu gibt es hier sowie im Flyer zur Konferenz.

Wie muss das Bewerbungsformular eingereicht werden?
Bitte speichern Sie das Bewerbungsformular als PDF zuerst auf Ihrer Festplatte. Öffnen Sie es dann mit Ihrem PDF-Leseprogramm, befüllen Sie alle Formularfelder und speichern Sie das PDF vor dem Versand wieder ab.

Muss das Bewerbungsformular handschriftlich unterschrieben sein?
Nein, die Unterschrift mit Druckbuchstaben im Formularfeld des PDF reicht aus.

Was ist wenn ich derzeit nicht in einen Studiengang eingeschrieben bin, zum Zeitpunkt der Konferenz aber eingeschrieben sein werde?
Sofern Sie bereits eine Zulassungsbescheinigung zu Ihrem künftigen Studiengang erhalten haben, können Sie diese anstelle einer Immatrikulationsbescheinigung bei der Bewerbung vorlegen. Dasselbe gilt für eine Bescheinigung über die Rück-meldung zum betreffenden Semester, wenn Sie im gleichen Studiengang bleiben.

Kann ich nur einzelne Teile der Konferenz besuchen?
Nein, da die einzelnen Teile der Konferenz aufeinander aufbauen.

Was passiert, wenn es mehr Bewerbungen als Plätze gibt?
Alle Bewerbungen durchlaufen ein Auswahlverfahren. Die Vergabe der Plätze erfolgt durch ein Ranking nach dargelegter Motivation sowie ausgewiesenen Interessen und Qualifikationen.

Bis wann erhalte ich eine Zusage?
Die Teilnahmezusagen werden im rollenden Verfahren versendet. Das bedeutet: Je früher Sie sich bewerben, desto früher können Sie mit einer Zulassung rechnen. Das Gros der Zusagen wird bereits bis Mitte Juli 2018 versendet.

Wo erfolgt die Unterbringung?
Die Unterbringung erfolgt in der Julius-Leber-Kaserne nahe des Flughafens Berlin-Tegel. Der Transfer zwischen der Unterkunft und dem Konferenzort erfolgt morgens per bereitgestelltem Shuttlebus.

Was muss ich bezahlen?
Unterkunft und Verpflegung werden für den kompletten Zeitraum kostenlos zur Verfügung gestellt. Die An- und Abreise nach Berlin und zurück sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

Bekomme ich einen Teilnahmenachweis?
Ja, die Teilnahme wird durch ein Zertifikat bestätigt.