Praktika

Praktikanten im Team

1. Vergütete Praktikumsplätze im Studienbereich
sind wieder ab April 2020 zu besetzen.

Die Bundesakademie bietet in ihrem Studienbereich, über das Jahr verteilt, zeitgleich mehrere Praktikumsstellen für Studierende unterschiedlicher Fachbereiche an. Interessenten für Pflichtpraktika von 3 bis 6 Monaten Dauer und für freiwillige Praktika von maximal 3 Monaten Dauer können sich bis 31. Januar 2019 bewerben. Darüber hinaus können Sie sich laufend auch schon für spätere Zeiträume bewerben. In der Regel besetzen wir die Stellen rund drei Monate vor Beginn. Interessenten sollten diesen Zeitwunsch in ihrer Bewerbung angeben. Bewerbungen sind an praktika@baks.bund.de zu richten.

2. Ein vergüteter Praktikumsplatz im Bereich Öffentlicher Diskurs
und Kommunikation ist wieder ab April 2020 zu besetzen.

Die Bundesakademie stellt über die Praktika im Studienbereich hinaus einen Praktikumsplatz im Bereich Öffentlicher Diskurs und Kommunikation zur Verfügung. Interessenten hierfür geben dies in ihrer Bewerbung bitte ausdrücklich an und erläutern kurz ihre Motivation für diesen Schwerpunkt. Bewerbungen sind bis 31. Januar 2019 an presse@baks.bund.de sowie in CC an praktika@baks.bund.de zu richten. Hinsichtlich der Dauer gelten die gleichen Konditionen wie im Studienbereich.

 

Weitere Informationen zu den Praktika

Sonia Octavio, 26, Masterstudentin der Intercultural Communication & European Studies, Hochschule Fulda

„Von meinem Praktikum an der BAKS nehme ich mit, dass ich meine Spezialisierung nun auf das Fachgebiet Außen – und Sicherheitspolitik ausrichten will.“

(Nach ihrem 3-Monatigen Praktikum im Bereich Kommunikation 2019)

Arbeitsgebiete im Praktikum

Im Studienbereich unterstützen Sie die Arbeit unserer Studienreferentinnen und -referenten. In der Regel stehen hier die Seminare und Fachtagungen im Vordergrund der Mitarbeit. Die Praktikantinnen und Praktikanten unterstützen hier das Seminarteam bei der Vorbereitung und Durchführung der jeweiligen Module, bei der Vorbereitung von Studienreisen sowie bei der nachträglichen Dokumentation und Evaluation. Sie werden aktiv und eigenverantwortlich in Einzelbereiche der konzeptionellen Vorbereitung und praktischen Durchführung der jeweiligen Projekte eingebunden.
Zu den typischen Aufgaben hierbei gehören:

  • Mitwirkung beim Veranstaltungsmanagement der Akademie (Konzeption, Planung, Vorbereitung, Durchführung und Evaluation), einschl. Erstellen und Aktualisieren von Veranstaltungsprogrammen, Pflege von Referentenkontakten, Planung von Studienreisen sowie Gestaltung und Begleitung von Exkursionen
  • selbstständige Recherche zu sicherheitspolitischen Themen und Akteuren
  • Teilnahme an Veranstaltungen und gegebenenfalls Besuch diverser Einrichtungen mit sicherheitspolitischem Hintergrund, dabei Unterstützung bei der Referenten- und Teilnehmerbetreuung
  • veranstaltungsbezogene Betreuung der elektronischen Studienplattform
  • Teilnahme an Besprechungen und Veranstaltungen sowie deren Protokollierung

Im Kommunikationsbereich werden Sie in die Presse- Und Öffentlichkeitsarbeit der BAKS eingebunden. Dazu zählen insbesondere die Onlineredaktion, die Zusammenarbeit mit Medienvertretern und die Mitarbeit bei Veranstaltungen, die sich gezielt an die breitere Öffentlichkeit oder an gesellschaftliche Multiplikatoren richten.
Zu den typischen Aufgaben hierbei gehören:

  • Verfassen und Redigieren von Homepagebeiträgen
  • Websitepflege, Social Media-Betreuung und Bildredaktion
  • Mitarbeit im Veranstaltungsmanagement und in der Redaktionsplanung
  • Die redaktionelle Betreuung der Arbeitspapiere Sicherheitspolitik
  • Recherchen und Berichte zur Beratung der Akademieleitung

Oliver Ebert, 22, Bachelorstudent der Staatswissenschaften, Uni Passau

„Am besten haben mir die Veranstaltungen an der BAKS gefallen, weil man auch als Praktikant mit Experten zusammenkommt und über Fachliches hinaus diskutieren kann.“

(Nach seinem 4-Monatigen Praktikum im Studienbereich 2019)

 

Voraussetzungen

Allgemeines

Das Praktikumsangebot richtet sich ausschließlich an Studierende, die während des gesamten Praktikumszeitraums an einer Hochschule immatrikuliert sind. Die Teilnahme von Hochschul- und Fachhochschulabsolventen (einschließlich Promovierenden), Schülern der Sekundarstufen I oder II, Schülern in Betrieben und weiterführenden Ausbildungseinrichtungen sowie Anwärtern in Behördenausbildungen ist grundsätzlich leider nicht möglich.

Um für beide Seiten den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, dauern die Pflichtpraktika 3 bis 6 Monate, die freiwilligen Praktika maximal 3 Monate. Beide sind grundsätzlich in Vollzeit abzuleisten. Bitte beachten Sie, dass die Akademie von Mitte Juli bis Mitte August in Sommerpause geht; in dieser Zeit ist im Studienbereich leider kein Praktikum möglich.

Für die Zeit des Praktikums müssen die Praktikantinnen und Praktikanten alle ihre Kosten, inklusive Reise-, Wohn- und Lebenshaltungskosten in Berlin selbst tragen.

Ihr Profil

  • nachgewiesenes Interesse an umfassender Sicherheitspolitik (zum Beispiel durch Schwerpunkte im Studium, extra-curriculares Engagement, vorherige Praktika, Erfahrungen)
  • Spaß an Veranstaltungsorganisation, Recherche und Kommunikation
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • versierter Umgang mit Microsoft Word, PowerPoint beziehungsweise vergleichbaren Anwendungen
  • mindestens abgeschlossenes Grundstudium beziehungsweise drittes Jahr des Bachelorstudiums
  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • Sie arbeiten selbständig und zuverlässig, bringen eigene Ideen ein und sind engagiert, aufgeschlossen und teamfähig.

Praktikantinnen und Praktikanten der BAKS kommen überwiegend aus den Bereichen Politikwissenschaft (insbesondere Internationale Beziehungen, Friedens- und Konfliktforschung), Wirtschaftswissenschaft, Rechts- und Geschichtswissenschaften. Es gibt jedoch keine Beschränkung auf bestimmte Fachrichtungen. ⇧ zur Übersicht

Anna Gobeli, 23, Bachelorstudentin der Politikwissenschaft, TU Chemnitz

 „Ich kann das Praktikum an der BAKS jedem nur empfehlen. Insbesondere das hohe Maß an Verantwortung, das mir bei der Bearbeitung sehr breit gefächerter Tätigkeiten übertragen wurde, hat mich positiv überrascht.“

(Nach ihrem 3-Monatigen Praktikum im Studienbereich 2019)

 

Rahmenbedingungen

Wir bieten die Möglichkeit sowohl eines freiwilligen als auch eines Pflichtpraktikums. Ob und inwiefern das Praktikum an der BAKS den Anforderungen der jeweiligen Prüfungsordnung für ein Pflichtpraktikum nachkommt, ist von Ihnen selbst mit Ihrer Universität zu klären. Die BAKS kann keine Verantwortung für die Erfüllung von Ausbildungsanforderungen innerhalb der einzelnen Ausbildungs- oder Studienordnungen übernehmen.

Die BAKS vergütet Praktika auf Basis der ihr zugewiesenen Budgetmittel und orientiert sich dabei stets an dem zulässigen Höchstsatz.
Die Vergütung entscheidet sich abhängig davon, ob es sich um ein Pflicht- oder ein freiwilliges Praktikum, sowie um einen Bachelor- oder Masterstudiengang handelt.

Pflichtpraktikantinnen und -praktikanten haben keinen Urlaubsanspruch. Während des Praktikums unterliegen die Praktikantinnen und Praktikanten dem Weisungsrecht der BAKS. Für die praktische Arbeit werden sie unseren Studienleitern beziehungsweise Studienreferenten zugeordnet. Zu Beginn des Praktikums erhalten sie einen Praktikumsvertrag, nach Beendigung ein Zeugnis. ⇧ zur Übersicht

Jonathan Ponfick, 19, Bachelorstudent der Politikwissenschaften, Uni Bremen

„In Politikwissenschaft lernt man in einer bestimmten Art zu denken. Wenn man lernen will wie ein Politikwissenschaftler zu handeln, kann ich das Praktikum an der BAKS sehr empfehlen.“

(Nach seinem 6-Monatigen Praktikum im Studienbereich 2020)

 

Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung für den Studienbereich per E-Mail an praktika@baks.bund.de oder für den Bereich Öffentlicher Diskurs und Kommunikation an presse@baks.bund.de mit praktika@baks.bund.de in CC einschließlich der folgenden Unterlagen in drei separaten PDF-Dateien:

  1. Kurzes Motivationsschreiben inklusive Angabe des möglichen Praktikumszeitraums und der Information, ob Sie sich für ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum bewerben
  2. tabellarischer Lebenslauf
  3. Nachweise über die in der Bewerbung angeführten Tätigkeiten und Kenntnisse (zum Beispiel Praktikumszeugnisse) sowie über bisherige Studienleistungen (zum Beispiel B.A.-Zeugnis, Notenübersicht).

Bitte beachten Sie, dass Ihr E-Mail-Anhang eine Größe von insgesamt 5 MB nicht überschreitet.

Sollten Sie von uns einen positiven Zwischenbescheid erhalten, stellen Sie sich bitte auf die postalische Übersendung folgender Unterlagen ein:

  • ausgefüllter Personalbogen (erhalten Sie von uns) mit Passbild
  • aktueller Immatrikulationsnachweis
  • Krankenkassenbescheinigung (gemäß § 175 SGB V, im Original)
  • Nachweis der Hochschule, dass es sich bei Ihrem angestrebten Praktikum um ein Pflichtpraktikum handelt, sofern relevant
  • Kopie der Geburtsurkunde (soweit zutreffend auch Personenstandsurkunden)
  • Bescheinigung Ihres zuständigen Finanzamtes über den Lohnsteuerabzug für das laufende Kalenderjahr (im Original)
  • Kopie Ihres Sozialversicherungsausweises
  • Nachweis Ihrer Privathaftpflichtversicherung in Kopie ⇧ zur Übersicht

 

Weitere Informationen

Leider ist es der Bundesakademie nicht möglich, feste Stellen (Referenten, Unterstützung etc.) zu besetzen, da unser Stammpersonal direkt in den Ressorts des Bundessicherheitsrats, zum Teil auch aus deren nachgeordneten Bereichen, ausgewählt und zu uns entsendet wird. Auch die Anstellung von Lehrbeauftragten/Dozenten ist uns nicht möglich.

Im Rahmen der regulären Büroarbeit sind Jeans und Hemd/Bluse zulässig. Bei Veranstaltungen, Besuchen von Vorträgen und Seminaren sowie im direkten Kontakt mit unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind allerdings Anzug beziehungsweise Kostüm/Hosenanzug verpflichtend.

Die Akademie verfügt über einen Fitnessraum und dazugehörige Duschen, die Sie nach Einweisung und Feierabend benutzen können.

 

 

 

 

⇧ zur Übersicht