Arbeitskreis „Junge Sicherheitspolitiker“

Porträtfoto Christian Klein

Ansprechpartner:
Christian Klein, Vorsitzender des Arbeitskreises „Junge Sicherheitspolitiker":
jungesicherheitspolitiker@baks.bund.de
Foto: Privat

Zur Förderung des sicherheitspolitischen Nachwuchses wurde im April 2015 der Arbeitskreis „Junge Sicherheitspolitiker“ gegründet.  Dieser ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesakademie für Sicherheitspolitik und des Freundeskreises der Bundesakademie für Sicherheitspolitik e.V.

Ziele des Arbeitskreises sind, seine Mitglieder mit der Institution BAKS vertraut zu machen, sie in die Arbeit der Akademie einzubeziehen und ihnen dadurch ein praxisnahes Verständnis von Sicherheitspolitik zu vermitteln. Zudem fördert der Arbeitskreis die interdisziplinäre und ressortübergreifende Netzwerkbildung junger Führungskräfte untereinander.

Zielgruppe sind junge Führungskräfte aus Bundes- und Landesministerien, aus Wirtschaft, Wissenschaft, der Bundeswehr, der Politik, den Kirchen und Nichtregierungsorganisationen. Pro Jahr finden fünf Arbeitskreisveranstaltungen statt, welche sich aus einer Klausurtagung, einer Exkursion und drei weiteren Arbeitstreffen zusammensetzen. Alle Veranstaltungen richten sich inhaltlich nach einem durch die BAKS gestellten Jahresthema aus.

  • Jahresthema 2020: Handelswege
  • Jahresthema 2019: Digitalisierung und Sicherheitspolitik

Porträtfoto Stefan Quandt

Ansprechpartner:
Oberstleutnant i.G. Stefan Quandt, Persönlicher Referent des Präsidenten der BAKS und Sekretär des Arbeitskreises "Junge Sicherheitspolitiker"
PersoenlicherReferent@baks.bund.de
Foto: BAKS

Der Arbeitskreis setzt sich aus höchstens 30 Mitgliedern zusammen. Pro Jahr werden bis zu zehn Personen aufgenommen. Die Mitgliedschaft endet drei Jahre nach der offiziellen Aufnahme. Die Mitglieder werden ausschließlich auf der Basis von Empfehlungen gewonnen.

Die Einladung zur Nominierung von potenziellen Mitgliedern erfolgt durch den Präsidenten der Bundesakademie für Sicherheitspolitik an die Leitungen der Behörden, Organisationen und Unternehmen. Neue Mitglieder werden im Rahmen der jährlichen Klausurtagung aufgenommen, welche in der Regel im April stattfindet.

Seine Ergebnisse stellt der Arbeitskreis auch in der Reihe Arbeitspapiere Sicherheitspolitik der BAKS vor. Bisher sind erschienen: