Studierendenkonferenz 2021-2022: Jetzt bewerben!

Freitag, 27. August 2021

Die Studierendenkonferenz vermittelt Analyse- sowie Entscheidungsprozesse vernetzter Sicherheitspolitik und mündet in einem Führungskräftebriefing. Im Zentrum der Studierendenkonferenz 2021-2022 steht die Auseinandersetzung mit hybriden Bedrohungen. Foto: Bundeswehr/Bienert

Die Zeit läuft: am 19. Oktober 2021 startet die Studierendenkonferenz Sicherheitspolitik gestalten.
Auf den digitalen Auftakt folgt eine Präsenzphase im März 2022. Foto: Bundeswehr/Bienert

Am 19. Oktober 2021 startet zum fünften Mal die Studierendenkonferenz Sicherheitspolitik gestalten. Mit der Konferenz bieten das Bundesministerium der Verteidigung und die Bundesakademie für Sicherheitspolitik Studierenden aller Fachrichtungen die Chance, internationale Sicherheitspolitik in der Praxis kennenzulernen und mit Fachleuten ins direkte Gespräch zu kommen. Auf den virtuellen Auftakt folgt eine Präsenzphase vom 22. bis 24. März 2022. Im Zentrum der Studierendenkonferenz 2021-2022 steht die Auseinandersetzung mit hybriden Bedrohungen.

Den Konferenzflyer gibt es hier zum Download.

Programm und Bewerbung

Das Programm der Studierendenkonferenz 2021-2022 kann hier eingesehen werden. Die Veranstaltung steht Studierenden aller Fachrichtungen mit Interesse an Sicherheitspolitik bis zu einem Alter von 30 Jahren offen. Alle Informationen zur Bewerbung sind hier zu finden. Bewerbungsfrist ist der 26. September 2021.

Praxisschock: Wie funktioniert eigentlich Sicherheitspolitik?

Während der Konferenz übernehmen die Teilnehmenden die Rolle von Referentinnen und Referenten eines Bundesministeriums. Sie erhalten eine Einführung in vernetzte Sicherheitspolitik und hybride Bedrohungen, anschließend in Arbeitsgruppen gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bundesministerien konkrete Problemstellungen und Lösungsansätze. Diese gilt es abschließend in einem Briefing vor hochrangigen Führungskräften sachgerecht zu präsentieren - gefolgt von einem direkten Feedback. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es in den Leitfragen der Konferenz und in den Konferenz-FAQ.