Kamp: Terrorgefahr bleibt 2017 groß

Montag, 23. Januar 2017

BAKS-Präsident Kamp ordnet im Interview mit dem chinesischen Fernsehsender Phoenix Television die weiterhin bestehende Terrorgefahr in Deutschland ein.

Akademiepräsident Dr. Karl-Heinz Kamp im Interview

Akademiepräsident Dr. Karl-Heinz Kamp im Interview mit Phoenix Television Foto: BAKS/Langhorst

Der Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt findet weiter internationale Aufmerksamkeit. Im Interview mit dem chinesischen Fernsehsender Phoenix Television sieht BAKS-Präsident Karl-Heinz Kamp Deutschland bereits seit Jahren unter einer großen Terrorbedrohung. „Der Anschlag von Berlin war ein 'Wake-up-call' für die deutsche Politik", sagte Kamp weiter. Auch 2017 bleibe die Bedrohungssituation für Deutschland bestehen.

Den Beitrag können Sie hier ansehen (Kamp ab Minute 0:56).

Foto auf der Homepage: Andreas Trojak/flickr/verkleinert/CC BY 2.0

Autor: Redaktion