Kamp: „Der Sicherheitspolitik ihren Stellenwert geben“

Montag, 26. Oktober 2015

Im Gespräch mit dem Bundeswehr-Sender „Radio Andernach“ kündigte BAKS-Präsident Karl-Heinz Kamp am 22. Oktober an, welche Schwerpunkte die Akademie künftig setzen wird.

Kamp kündigte an, das Portfolio der sicherheitspolitischen Weiterbildungseinrichtung der Bundesregierung gemäß ihrem neuen Konzept zu erweitern. Gegenüber dem Truppenbetreuungssender erklärte er, die Aufgabe der Akademie und ihre konkreten Studieninhalte in eine breitere Öffentlichkeit tragen zu wollen. Die BAKS fördert ein übergreifendes Verständnis von Sicherheitspolitik und befasst sich dabei mit aktuellen Themen – sei es der Vormarsch des „Islamischen Staats“ im syrischen Bürgerkrieg, die davon ausgelösten Flüchtlingsbewegungen, oder aber die Lage in der Ukraine. Moderatorin Christin Rudolf fand, dass es auch im Interesse der Soldatinnen und Soldaten sein wird, Sicherheitspolitik mehr ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Das komplette Interview mit Präsident Karl-Heinz Kamp und dem Leiter Kommunikation der BAKS, Christian Lipicki, finden Sie unten als Download.