Reiseziel Vertrauen

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Vom 15. bis 24. Oktober fand das 9. Sicherheitspolitische Seminar deutscher und chinesischer Generale und Admirale statt. Es machte Vernetzte Sicherheit und Multinationalität erlebbar.

Eindrücke sammeln im Militärhistorischen Museum in Dresden: Wer deutsche Sicherheitspolitik verstehen will, braucht auch einen Blick in die deutsche Geschichte. Foto: BAKS

Eine hochrangige Delegation aus der Volksrepublik China hat im Herbst die Bundesrepublik besucht, mit ihrem zentralen Anlaufpunkt in Berlin. Die BAKS hat diese Studienreise für die Gruppe von elf Stabsoffizieren der Volksbefreiungsarmee organisiert, begleitet zum gegenseitigen Kennenlernen hat sie eine gleich große Anzahl deutscher Offiziere.

Das Seminar, das seit 2005 jährlich stattfindet, soll grundsätzlich das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschen und Chinesen fördern. Darüber hinaus zielte auch das diesjährige Besuchsprogramm darauf ab, für die chinesischen Seminarteilnehmer deutsche Sicherheitspolitik greifbar zu machen. Dazu dienten Besuche im Bundestag und im Verteidigungsministerium genauso wie Ortstermine in Dienststellen der Bundeswehr in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern.

Feierlicher Abschluss des Seminars war die Übergabe der Teilnahmeurkunden durch den stellvertretenden Generalinspekteur der Bundeswehr Generalleutnant Peter Schelzig, hier an den chinesischen Delegationsleiter Generalmajor Weixing Wang. Foto: BAKS

Für die besuchten Deutschen lag das Hauptaugenmerk darauf, ihren chinesischen Gästen das Konzept der „Vernetzten Sicherheit“ näher zu bringen. Außerdem konnten sie aufzeigen, wie sehr Deutschland in multinationale Arrangements eingebettet ist – und welche Vorteile diese Einbindung mit sich bringt.

Abschließend fand am 1. Dezember 2014 an der Bundesakademie die Nachbereitung des diesjährigen Seminars deutscher und chinesischer Generale und Admirale statt: Das zehntägige Programm hatte Vertrauen geschaffen und den Chinesen ein Gefühl vermittelt, wie deutsche Sicherheitspolitik funktioniert. Auf diesem Fundament können beide Seiten nun aufbauen, wenn im nächsten Jahr eine deutsche Delegation zum Gegenbesuch ins Reich der Mitte fahren wird.

Autor: Redaktion