Trauer um Dr. Sylke Tempel

Montag, 9. Oktober 2017

Die Bundesakademie für Sicherheitspolitik und ihr Freundeskreis trauern um Dr. Sylke Tempel.

Porträtfoto Schwarz-Weiß von Frau Dr. Sylke Tempel

Frau Dr. Sylke Tempel, die Chefredakteurin der Zeitschrift Internationale Politik und des Berlin Policy Journals der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, ist am 5. Oktober auf tragische Weise aus unserer Mitte gerissen worden.

Die Bundesakademie für Sicherheitspolitik und ihr Freundeskreis wollten Frau Dr. Tempel für ihr wissenschaftliches und publizistisches Wirken am 12. Oktober im Historischen Saal der Akademie mit dem Karl-Carstens-Preis auszeichnen. Frau Staatssekretärin Dr. Emily Haber hatte zugesagt, die Laudatio zu halten.

Nun ist alles anders gekommen. Wir verneigen uns vor dem Lebenswerk von Dr. Sylke Tempel. Sie hat uns mit intellektueller Kraft, mit politischer Professionalität und Weitsicht, mit Klarheit in der Sprache, aber auch mit hintergründigem Humor Außen- und Sicherheitspolitik verständlich gemacht, Orientierung gegeben und Position bezogen.

Deshalb wollten wir ihre Arbeit würdigen. Dr. Sylke Tempel hatte sich auf diese Auszeichnung besonders gefreut. Wir sind sehr betroffen und traurig. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in diesen Tagen bei ihren Familienangehörigen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Wir werden Dr. Sylke Tempel in unserem Andenken bewahren.

Ebenso wünschen wir Frau Dr. Daniela Schwarzer, die bei dem tragischen Unfall schwer verletzt wurde, baldige Genesung.

Dr. Karl-Heinz Kamp                         Armin Staigis, Brigadegeneral a.D.
Präsident der BAKS                           Vorsitzender des Freundeskreises der BAKS