Ansprechpartner

Direktor und Chef des Stabes der BAKS

Porträtfoto von Oberst i.G. Kai-Uwe Stumpf

Kai-Uwe Stumpf
Oberst i.G.

Direktor und Chef des Stabes der BAKS

ChefdesStabes@baks.bund.de
Tel.: +49 (0)30 40046-305
Fax: +49 (0)30 40046-421

seit April 2020
Direktor und Chef des Stabes der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Berlin

2018 – 2020
Stellvertretender Kommandeur, Command Support Brigade des Multinational Corps Northeast, Stargard

2015 – 2018
Unterabteilungsleiter Einsatz, Kommando Heer, Strausberg

2011 – 2015
Abteilungsleiter Einsatz (G 3), Hauptquartier Multinational Corps Northeast, Szczecin

2009 – 2011
Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Hauptquartier Eurocorps, Strasbourg

2007 – 2009
Studienleiter an der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Berlin

2006 – 2007
Referent beim Parlamentarischen Staatssekretär Christian Schmidt, Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

2003 – 2006
Dezernent im EU-Dezernat beim Deutschen Militärischen Vertreter bei der NATO und der EU, Brüssel

2001 – 2003
Referent im Führungsstab des Heeres, Bundesministerium der Verteidigung, Bonn

1999 – 2001
Kommandeur der Fliegenden Abteilung, Heeresfliegerregiment 36, Fritzlar

1996 – 1999
Stabsoffizier im Bereich Logistik (G 4), Hauptquartier Eurocorps, Strasbourg

1994 – 1996
Stabsoffizier im Bereich Einsatz und Ausbildung (G 3), Hauptquartier II. Deutsch-Amerikanisches Korps, Ulm

1992 – 1994
Teilnahme an der französischen Generalstabsausbildung, Ecole Militaire, Paris

1990 – 1992
Teilnahme am Nationalen Generalstabslehrgang (33.GenStLg), Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg

1988 – 1990
Staffelkapitän, Heeresfliegerregiment 35, Mendig

1984 – 1988
Panzerabwehrhubschrauberpilot, Heeresfliegerregiment 6, Hohenlockstedt

1981 – 1984
Verbindungshubschrauberpilot, Heeresfliegerregiment 35, Mendig

1978 – 1981
Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften, Hochschule der Bundeswehr (heute Helmut Schmidt Universität der Bundeswehr), Hamburg

1977 – 1978
Eintritt in die Bundeswehr, militärische und fliegerische Grundausbildung, Heeresfliegerwaffenschule, Bückeburg

4. Februar 1959
Geburt in Koblenz

 

Auslandseinsätze

2014 – 2015
Senior Advisor Strategy and Policy, Dienstältester Deutscher Offizier und Delegationsleiter Multinational Corps Northeast im ISAF/RS-Hauptquartier, Kabul, Afghanistan

2011 – 2012
Leiter Forward Planning Cell im Hauptquartier des ISAF-Regionalkommandos Nord, Masar-e-Scharif, Afghanistan

1998 – 1999
Planungsstabsoffizier (CJ 5) im SFOR-Hauptquartier, Sarajevo, Bosnien-Herzegowina

 

Orden und Ehrenzeichen

Chevalier de l’Ordre National de Mérite (Französische Republik),

Verdienstmedaille des Afghanischen Präsidenten (Islamische Republik Afghanistan),

Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold,

Medaille de la Défense Nationale (Französische Republik),

Nationale- und NATO-Einsatzmedaille, SFOR,

Nationale- und NATO-Einsatzmedaille, ISAF (Silber)