News

Aktuelles

Deutsches Forum Sicherheitspolitik 2016

Wednesday, 26. October 2016

Exodus weltweit –
was kann Deutschland zur Bekämpfung von Fluchtursachen beitragen?

Am 28. und 29. September 2016 hat die Bundesakademie für Sicherheitspolitik in enger Kooperation mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das vierte Deutsche Forum Sicherheitspolitik in Berlin veranstaltet. Zu dem Thema "Exodus weltweit – was kann Deutschland zur Bekämpfung von Fluchtursachen beitragen?" diskutierten deutsche und internationale Expertinnen und Experten Strategien und die Bekämpfung von Fluchtursachen. Den Auftakt machte ein exklusiver Ministerdialog.

Bundesminister von der Leyen und Müller auf dem Deutschen Forum Sicherheitspolitik

Ein Dialog zwischen Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller und Bundesministerin der Verteidigung Dr. Ursula von der Leyen, moderiert vom Präsidenten der Bundesakademie für Sicherheitspolitik Dr. Karl-Heinz Kamp, hat den vernetzten Ansatz in der Sicherheitspolitik noch einmal verdeutlicht. Foto: Thomas Trutschel/photothek.net/BMZ

Ein Lkw in der Wüste mit offener Ladefläche, auf der sich zahlreiche Menschen drängen

Einführungsfilm zum DFS 2016. Foto: Screenshot/Trailer DFS 2016/Deutsche Welle

Hunderttausende von Menschen aus den Krisenregionen der Welt haben sich auf den Weg nach Europa gemacht. Die vielfältigen Ursachen für ihre Flucht und die Herausforderungen für die aufnehmenden Länder verdeutlichen, dass die Bewältigung der Flüchtlingskrise eine globale und gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Dazu bedarf es eines gemeinsamen, aufeinander abgestimmten Zusammenwirkens von Entwicklungs-, Außen-, Innen-, Sicherheits-, Klima- und Wirtschaftspolitik. Lesen Sie nachfolgend Zusammenfassungen der einzelnen Podien.

Die Podien im Detail: