News

Aktuelles

Königsbronner Gespräche am 8./9. April zum Thema Flüchtlingskrise

Tuesday, 1. March 2016

Die Königsbronner Gespräche drehen sich dieses Jahr um den Flüchtlingsstrom und seine Bewältigung. Die BAKS ist Mitveranstalter.

Flüchtlinge aus Afrika sitzen in einem Boot der italienischen Küstenwache; ein Angehöriger der Küstenwache steht am Bug und vertäut das Boot.

Aus Nordafrika kommende Flüchtlinge auf einem Boot der italienischen Küstenwache:
In der gegenwärtigen Flüchtlingskrise ist eine enge Verzahnung außen- und innenpolitischer
Maßnahmen unverzichtbar. Foto: UNHCR/Frédéric Noy

Welche Antworten kann Außenpolitik im vernetzten Ansatz auf die Flüchtlingskrise liefern? Darüber diskutieren vom 8. bis 9. April 2016 namhafte Experten aus Politik, Gesellschaft und Forschung im Rahmen der Königsbronner Gespräche. Das hochrangig besetzte Diskussionsprogramm nimmt die Ursachen und Dimensionen der gegenwärtigen Flüchtlingsbewegungen in den Blick und fragt nach innen- wie außenpolitischen Maßnahmen, die Deutschland und Europa zur Bewältigung treffen müssen.

Eine Menschengruppe im Gespräch steht auf einer Brücke, die über einen alten Mühlgraben in das Gebäude der Hammerschmiede in Königsbronn führt.

Raum für die Diskussion: Die Konferenz findet
in der ehemaligen Hammerschmiede Königsbronn statt. Foto: Reservistenverband

Die dieses Jahr zum fünften Mal stattfindenden Königsbronner Gespräche bieten als öffentliche Dialogveranstaltung Raum für eine breite Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger. Neben dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung und dem Deutschen BundeswehrVerband ist dieses Jahr die Bundesakademie für Sicherheitspolitik wieder Mitveranstalter der Konferenz. Das Programm kann hier heruntergeladen werden.

Auf der Webseite des Reservistenverbandes und auf Twitter (unter dem Hashtag #KBG2016) finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung.

Interessierte können sich bis zum 29. März per Email unter koenigsbronn@reservistenverband.de zur Konferenz anmelden. Bitte beachten: Aufgrund der starken Nachfrage benötigen Sie zur Teilnahme eine schriftliche Anmeldebestätigung.

Autor: Sebastian Nieke