Freundeskreis

Über uns

Der Freundeskreis der Bundesakademie für Sicherheitspolitik e.V. ist ein Förderverein, der die Bildungsarbeit der Akademie ideell und materiell unterstützt.

Ansprechpartner:
Bernd Rathjen, Sekretär des
Freundeskreises der BAKS e.V.
sekretaer-fk@baks.bund.de
Foto: Privat


Die Netzwerkbildung, insbesondere mit den ehemaligen Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie das Zusammenwirken der Akademie mit allen Akteuren in der Sicherheitspolitik soll nachhaltig gefördert werden.

Der Freundeskreis engagiert sich gemeinsam mit der Akademie dafür, eine breitere Öffentlichkeit in den sicherheitspolitischen Diskurs einzubeziehen.

Die Akademie soll auf vielfältige als ein Ort des strategischen Denkens und des sicherheits-politischen Lernens unterstützt werden.

Neben den ehemaligen Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern kann auch jede sonstige natürliche und juristische Person Mitglied im Freundeskreis werden, die interessiert und bereit ist, dessen Ziele zu unterstützen.
 

Aktivitäten des Freundeskreises

  • Forum "Aktuell" mit Verleihung des "Karl-Carstens-Preises" bzw. der "Manfred-Wörner-Rede" im jährlichen Wechsel;
  • weitere gemeinsame Veranstaltungen der Akademie und des Freundeskreises
  • Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungen der Akademie;
  • regelmäßige aktuelle Informationen über die Akademie und ihre Arbeit;
  • Bildung von und Zugang zu besonderen Netzwerken: z.B. zum Arbeitskreis "Junge Sicherheitspolitiker".

 

Forum Aktuell

Der Freundeskreis führt einmal jährlich, zusammen mit der Mitgliederversammlung, sein Forum "Aktuell" durch. Dabei widmen wir uns aktuellen sicherheitspolitischen Themen und diskutieren über diese mit hochrangigen Experten. Anlässlich dieser Veranstaltung wird im jährlichen Wechsel der "Karl-Carstens-Preis" verliehen oder die "Manfred-Wörner-Rede" gehalten.

 

Der "Karl-Carstens-Preis"

Der vom Freundeskreis der Akademie gestiftete und nach dem früheren Bundespräsidenten Karl Carstens benannte Preis wird seit 1997 alle zwei Jahre verliehen. Mit ihm werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich besonders um die Förderung sicherheitspolitischer Zusammenhänge und die Vermittlung vernetzten sicherheitspolitischen Handelns in der Öffentlichkeit verdient gemacht haben. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Über die Vergabe entscheidet der Vorstand des Freundeskreises.

Die bisherigen Preisträger sind:

1997   Gerhard Hubatschek, Chefredakteur IAP-Dienst Sicherheitspolitik
1999   Rolf Clement, Leitender Redakteur Deutschlandfunk (DLF)
2001   Prof. Dr. Wolfgang Leidhold, Erfinder des Rollenspiels POL&IS
2003   Dr. Christine Kolmar, Politikchefin n-tv
2005   Dr. Peter Scholl-Latour, Publizist
2007   Helmut Markwort, Chefredakteur FOCUS
2009   Prof. Dr. Volker Perthes, SWP
2011   Paul Elmar Jöris, WDR
2013   Dr. Claus Kleber, ZDF
2015   Avi Primor, Botschafter a.D.

 

Die "Manfred-Wörner-Rede"

Die Einführung der Manfred-Wörner-Rede ist auf eine Idee des Freundeskreises aus dem Jahre 1995 zurück zu führen. Die Witwe des ehemaligen NATO-Generalsekretärs und Bundesministers der Verteidigung, Frau Elfie Wörner hatte der Bitte entsprochen, eine sicherheitspolitische Grundsatzrede an der Akademie nach ihrem Mann benennen zu dürfen.

Folgende Persönlichkeiten hielten bislang diese Rede an der BAKS:

1996   Karsten Voigt
1997   StM Dr. Werner Hoyer
1998   LM Jörg Schönbohm
2000   BM a.D. Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer
2004   Prof. Dr. Harald Müller
2006   BM a.D. Christian Schwarz–Schilling
2008   StS a.D. Prof. Dr. Lothar Rühl
2010   Parl. Sts Christian Schmidt, BMVg
2014   BM a.D. Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer
2016   Prof. Dr. Michael Stürmer, Chefkorrespondent "Die Welt"

 

Arbeitskreis "Junge Sicherheitspolitiker"

Zur Förderung des sicherheitspolitischen Nachwuchses wurde der Arbeitskreis "Junge Sicherheitspolitiker" als gemeinsames Projekt der Bundesakademie für Sicherheitspolitik und des Freundeskreises gegründet. Der Arbeitskreis setzt sich aus jungen Führungskräften aus Politik, Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung, Wirtschaft, Kirche und Bundeswehr zusammen.

 

Vorstand des Freundeskreises

  • 1. Vorsitzender: Armin Staigis, Brigadegeneral a.D., ehemaliger Vizepräsident der BAKS
  • 2. Vorsitzende: Katrin Klüber, Leiterin Stabsstelle Beauftragter für das Ehrenamt, THW
  • Schatzmeister: Kristian Zunke, Oberst a.D.
  • Sekretär: Bernd Rathjen, Oberstabsfeldwebel a.D.
  • 11 Beisitzer
  • Beratendes Mitglied: Dr. Karl-Heinz Kamp, Präsident der BAKS

 

Die Mitgliedschaft

Als Mitglied im Freundeskreis der Bundesakademie für Sicherheitspolitik e.V. sind Sie Teil eines großen sicherheitspolitischen Netzwerkes,  in welchem viele Persönlichkeiten in herausgehobenen Funktionen der Sicherheitspolitik mitwirken.  Sie fördern die Arbeit der Akademie und den sicherheitspolitischen Diskurs in Deutschland.

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte mit einer E-Mail an den Sekretär des Freundeskreises, Herrn Bernd Rathjen (sekretaer-fk@baks.bund.de) - oder schicken Sie uns einfach einen Antrag auf Mitgliedschaft (PDF unten im Download-Bereich).

  • Mitgliedsbeitrag: 60,00 Euro pro Kalenderjahr
  • Ermäßigt: 30,00 Euro für Studierende und Auszubildende bis zum 30. Lebensjahr (Nachweis erforderlich)